laserpointer kaufen

Mit einem Laserpointer Shop blendeten vier Jugendliche am Donnerstag, gegen 21.00 Uhr mehrere Fahrzeugführer auf der B 37. Die vier, im Alter von 16 und 17 Jahren, saßen auf der Absprungschanze auf dem Schreckhof und zielten mit dem Laser auf die auf der Bundesstraße fahrenden Fahrzeuge, wobei zwei Fahrern direkt in die Augen geleuchtet wurde.

Im Flugbetrieb komme es immer wieder zu Störungen durch rücksichtslose Menschen, die mit ihren Laserpointern die Piloten der Rettungshelikopter anvisierten, teilte die DRF mit Sitz in Filderstadt bei Stuttgart am Donnerstag mit.

Dort hat es nach Aussage eines Mitarbeiters noch keine Grüner Laserpointer -Attacken auf Piloten der Maschine gegeben. Mann wisse aber über Belästigungen. Vorteil in Göttingen: Christoph 44 startet und landet nur bei Tageslicht, kommt nur gelegentlich von Einsätzen in der Dämmerung zurück. Das schützt die Helikopterpiloten. Andernorts, wie in Hannover, wird auch nachts geflogen. Gefährdungen mit Laser-Pointern sind dann in der Dunkelheit eher möglich.

Der Vorfall ereignete sich bereits am Samstag vor einer Woche, am 21. März, als ein 25-jähriger Autofahrer, der auf der Bundesstraße 27 unterwegs war, von einem Laserpointer geblendet wurde. Nach ärztlichen Untersuchungen wurde nun festgestellt, dass die Netzhaut seines linken Auges Verbrennungen aufweist.

In diesem Zusammenhang wird auf die Gefährlichkeit von extrem starker laserpointer hingewiesen. Die Strahlkraft und die sich daraus ergebende Blendwirkung dieser Geräte werde oftmals unterschätzt, so Sebold. Das Blenden von Autofahrern oder Flugzeugführern sowie anderen Menschen “kann zu schweren Verletzungen der Augen, wie in diesem Fall, führen und stellt grundsätzlich eine Straftat dar”. Unabhängig der Strafbarkeit und den gesundheitlichen Folgen einer missbräuchlichen Verwendung, seien die daraus resultierenden Kosten für Heilbehandlungen oder Schadensersatzforderungen nicht zu unterschätzen.

Nach dem Vorfall suchte die Polizei die Umgebung ab und stieß bei Wiemersdorf nördlich von Bad Bramstedt (Kreis Segeberg) auf eine größere Gruppe, die mit einem laserpointer kaufen hantierte. Der 25-Jährige gab schließlich zu, damit auf den Hubschrauber gezielt zu haben. Gegen ihn wird jetzt wegen Körperverletzung ermittelt.

Starke Laserpointer Blau 20w

Am Freitag gegen 23.30 wurde am Anhalter Platz eine Straßenbahn beschädigt. Eine Gruppe Jugendlicher strahlte die an der Haltestelle stehende Tram (Linie2) zunächst mittels Laserpointer an. Eine unbekannte Person aus der Gruppe warf dann Steine aus dem Gleisbett gegen die Frontscheibe des Triebwagens. Die Scheibe wurde erheblich beschädigt, der Fahrer blieb unverletzt. Als der Straßenbahnfahrer dies meldete, ergriff die Gruppe umgehend die Flucht.

Auf einmal wurde alles hell, blendend hell. Mit einem Laserpointer soll ein Unbekannter vor zwei Wochen in Sachsenheim einen Piloten beim Landeanflug gestört haben. Passiert ist zum Glück nichts: Der Pilot konnte sein Flugzeug in dieser besonders heiklen Flugphase sicher auf dem Stuttgarter Flughafen landen. Sehr schnell wussten die Polizisten sehr genau, woher der Strahl gesendet worden war: vermutlich irgendwo zwischen Metzgerei und Bäckerei, im Bereich der Hauptstraße, nicht aus einem Gebäude, sondern von der Straße. In einem anderen Fall vor zwei Jahren soll ein 55-Jähriger ebenfalls in Sachsenheim Piloten angeleuchtet haben. Zum persönlichen Pech des “Blenders” handelte es sich dabei um einen Polizeihubschrauber.

Start a Conversation

Your email address will not be published. Required fields are marked *